Meisterprüfungen vor Weihnachten

Dienstag, 26. Dezember 2017 21:12

Von: Medienteam JJVW

Die Prüflinge vom Samstag

Die Prüflinge vom Sonntag

Am 08. und 09. Dezember 2017 fanden in Bietigheim-Bissingen und Ravensburg gleich zwei Landes-Dan-Prüfungen statt. Insgesamt 23 Ju-Jutsuka stellten sich der Herausforderung zum ersten, zweien, dritten und sogar fünften Dan.

Am Samstag startete die Prüfung mir einer Überraschung für unseren Prüfungsbeauftragten Patrick Lange. Hennes Meinikheim, Vize-Präsident Breitensport im JJVW, dankte ihm für sein außerordentliches Engagement im Vorstand des Landesverbands und im Landeslehrteam und verlieh ihm den 6. Dan.

Danach starteten die Prüfer (Patrick Lange, 6. Dan; Hennes Meinikheim, 5.Dan; Stefan Stöhr, 4. Dan) mit Vollgas durch. Für die Prüflinge bedeutete dies, dass hochkonzentriert und in schneller Folge alle Themen durchgespielt wurden. Oft waren zwei Paare gleichzeitig auf der Matte oder wurde ein Prüfling von allen Seiten angegriffen. So konnten die Prüfer gleich testen, ob dieser seine Techniken auch unter Stress und mit verschiedenen Partnern sauber durchführen konnten.

Trotz der einen oder anderen Verletzung, konnten alle Prüflinge die Prüfung beenden und am Ende erfreuten sich 10 Ju-Jutsuka ihres ersten Meistergrades. Zudem erreichte Frieder Knauss, Jugendwart des JJVW, den 3. Dan-Grad.

Am Sonntag ging es meisterlich weiter. Eine neue Prüferkommission (Patrick Lange, 6. Dan; Heinz Kappelmeyer, 6. Dan, Hennes Meinikheim, 5. Dan) leitete durch die anspruchsvollen Prüfungsaufgaben zum ersten, zweiten und fünften Dan. Besonderes Augenmerk legten sie dabei auf Enno Häberleins freie Darstellung. Er präsentierte in dieser 20 Techniken zum Thema "Prinzip der Hebeltechniken unter Berücksichtigung der Ausweichbewegung".

Am Ende eines langen Prüfungstages hat sich die Mühe jedoch für 9 Ju-Jutsuka gelohnt. Neben sechs neuen ersten und zwei neuen zweiten Dan-Graden, wurde Enno Häberlein, Referent Jugend des DJJV, der 5. Dan-Grad verliehen. Ein Prüfling bestand die Prüfung leider nicht.

Wir gratulieren den erfolgreichen Prüflingen zur bestandenen Prüfung!