6. Dan für Steffen Heckele

Sonntag, 15. September 2019 18:35

 

Steffen Heckele hat im Rahmen des Bundesseminars in Bad Blankenburg den 6. Dan für sein außerordentliches Engagement im Ju-Jutsu auf Landes- und Bundesebene verliehen bekommen.

Steffen Heckele ist seit 2002 Bundestrainer in der Disziplin Fighting im DJJV und begleitet hier anfangs noch die Jugendlichen des C-Kaders bis er 2006 den kompletten männlichen Kader im Fighting als Disziplintrainer Fighting übernahm. Im gleichen Jahr fing Steffen Heckele mit seinem Amt als Direktor Bildung im DJJV an. Im Ju-Jutsu-Verband Württemberg war er von 1998 bis 2007 Schulsportkoordinator ehe er dort als Vizepräsident Leistungssport gewählt worden ist.

Im DJJV ist er seit 2006 zuständig für die Trainerausbildung, die er im Bereich Leistungssport von der C- bis A Lizenz im Leistungssport erfolgreich abdeckt und man ihn als Impulsgeber bezeichnen kann. In dieser Eigenschaft fertigte er auch die erste Aus- und Fortbildungskonzeption im Verband an, um anschließend auch eine entsprechende Konzeption für den Breitensport vorzulegen. Dabei vergaß er nie in seiner Ju-Jutsu Abteilung des Arashi Sindelfingen auf und neben der Matte die Geschicke zu leiten.

Er repräsentiert hervorragend unser Ju-Jutsu seit Jahren als verdienter Bundestrainer Fighting. Im In- und Ausland und begeistert er durch seine technische Perfektion, Menschlichkeit und taktisches Verständnis Personen jeden Alters. Neben seiner sportlichen Fairness zeigt sich sein immenses Können vor allem im Training und der Betreuung unserer Spitzenathleten auf Weltniveau. Hierbei geben ihnen die zahlreichen Erfolge seiner Athleten mehr als recht. Er ist ein wahrer Botschafter für unseren Sport.

Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Ju-Jutsu Landesverband Württemberg!