Jiu-Jitsu im Ju-Jutsu Verband Württemberg e.V. (JJW)

Neben der modernen, wettkampforientierten Selbstverteidigundssportart Ju Jutsu bietet der JJVW auch etwas für all diejenigen, die sich lieber mit ursprünglicher Kampfkunst japanischer Prägung beschäftigen wollen.

Im Jiu Jitsu wird - bei sehr ähnlicher Technik-Ausführung -  großer Wert auf die überlieferten Aspekte gelegt. Dem Ausübenden jeden Alters bietet Jiu Jitsu eine Möglichkeit, durch das Üben individuell zugeschnittener Verteidigungen einen Weg zu Ausgeglichenheit und mentale Stärke zu finden.

 

2004 eröffnete der Deutsche Ju-Jutsu Verband e.V. mit einer Satzungsänderung den Jiu-Jitsukas aus Nordrhein-Westfalen und Schleswig Holstein die Möglichkeit Mitglied zu werden.

2005 folgte der JJW diesem Beispiel und änderte auch seinerseits die Satzung um Jiu-Jitsukas und Sportlern artverwandter Sportarten mitzubetreuen.

 

In den  Jahren 2005 und 2006 fassten der TSG Saulgau und der Jiu-Jitsu-Geislingen Vertrauen und wurden die ersten Jiu-Mitglieder im JJVW.

Mittlerweile haben noch mehr Jiu-Vereine die Vorteile des Verbandes erkannt, so dass wir auf einen Stand von 5 Jiu-Vereinen (Stand: 11.10.2013) im JJW kommen.

Getragen vom gemeinsamen Verständnis, Mitglied in einer großen Gemeinschaft von gleichgesinnten Budo-Sportlern zu sein, gestalten Jiu-Jitsukas mit Ju-Jutsukas Lehrgangsaktivitäten, Wettkämpfe und Weiterbildungen gemeinsam.

Zu den Vorteilen des Anschlusses an einen großen Fachverband, der im Landessportbund Mitglied ist, zählen:

  • Qualifizierte Trainer- und Übungsleiterausbildung mit staatlicher Anerkennung
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten auf fachlicher und überfachlichen Sachgebieten
  • Bundesweit anerkannte Prüfungsregelungen und Graduierungen
  • Die Möglichkeit unter zwei Wettkampfsystemen (Fighting und Duo) auszuwählen
  • Und Vieles mehr

Die Ansprechpartner für Interessierte

 

sowie das Präsidium des JJW.